STABSTUHL – die Idee

Ein Sitzmöbel zu bauen, das sowohl alle guten Eigenschaften eines bequemen Stuhls in sich vereint und darüber hinaus außergewöhnlich in der Konstruktion ist. Herausgekommen ist ein Stuhl, eine Kombination aus handwerklicher Arbeit und zeitlosem Stil mit außergewöhnlichen Eigenschaften …

KRAGSTUHL – beinfrei

Ein Stuhl ohne Hinterbeine, bezeichnet man als Kragstuhl. Die Statik (Stabilität) ist trotz der fehlenden Hinterbeine dadurch gegeben, dass die entstehenden Kräfte über die Spannung in den Vorderbeinen auf die Bodenkufen bzw. Füße umgeleitet werden. Die Kufen, die bis zum hinteren Ende des Stuhls laufen, bilden eine weite Bodenauflage und verhindern das Umkippen des Stuhls nach hinten.

STABSTUHL – Material

Als Materialien für den StabStuhl eignen sich alle Harthölzer, vorzugsweise Eiche und Akazie sowie Teak und Kanbala. Für den Innenraum Ahorn, Birke, Buche und Esche. Die Oberfläche ist wahlweise geölt, klar lackiert oder gebeizt.

STABSTUHL – Stapelstuhl

Eine zusätzlich positive Eigenschaft der Konstruktion des StabStuhls ist seine Stapelbarkeit. So lassen sich nicht genutzte Stühle platzsparend lagern.

02241 2572760 – info@tischlerwerkstätten.de

Tischlerwerkstätten | Handwerksmeister Joachim Vogel | Lindenstraße 57, 53721 Siegburg

Gartengarnitur